Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Der Wendlinger Jedermann 2016 ist Geschichte!

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten, Mithelfern und vor allem bei euch, liebe Besucher und Unterstützer! Mit euch ist der Wendlinger Jedermann 2016 in die Geschichte eingegangen und darf nun getrost 10 Jahre ruhen.

 

Hier gehts zu den Fotos ...

Danke an dieser Stelle an Michaela Prohasca, Walter Sageder, Irene Schlosser, Romana Schachermaier und Rudolf Marsch für das tolle Bildmaterial!

 

Wann seht ihr uns wieder auf der Bühne?

Wir freuen uns, euch auf unsere jährlich-stattfindenden "bäuerlichen Lustspiele" ab 2017 jedes Jahr kurz vor Weihnachten in Wendling/Weeg begrüßen zu dürfen! Bis dorthin gönnen wir uns eine wohlverdiente Künstlerpause!

Jedermann - das Stück

 

Gott befiehlt dem Tod, Jedermann vor seinen göttlichen Richterstuhl zu bringen. Der reiche Jedermann, der sein Leben in Saus und Braus führt und wenig Mitgefühl mit den Sorgen seiner Mitmenschen kennt, gibt an diesem Tag ein großes Bankett für seine Freunde. Beim Festmahl hört er seinen Namen rufen ...

Als plötzlich der Tod auftritt und ihm sein Ende verkündet, verlassen ihn seine Freunde. Jedermann bittet den Tod, sich einen Begleiter für seine letzte Reise mitnehmen zu dürfen. Doch alle - selbst sein Vermögen in der Rolle des Mammon - verweigern die Gefolgschaft.

Erst nachdem er Reue über sein Leben gezeigt hat, findet er Begleiter in den Guten Werken und dem Glauben. Der Teufel erhebt Anspruch auf die Seele, wird aber vom Glauben abgewiesen. In der versöhnlichen Schluss-Szene geht Jedermann in Gottes Verzeihung ein.

 

Jedermann - das Stück

nach Hugo von Hofmannsthal

bearbeitet von Sepp Berger